University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Becher, Johannes Robert, 1891-1958. / Wir, Volk der Deutschen; Rede auf der 1. Bundeskonferenz des Kulturbundes zur Demokratischen Erneuerung Deutschlands (21 Mai 1947)
(1947)

II. Flucht und Verdrängung,   pp. 12-34 PDF (889.9 KB)


Page 16

Die Naziideologie ist keineswegs vernichtet. Besonders
wenn wir dieses prinzipienlose Konglomerat von Propa-
ganida-Zweckliigen in seine Bestandteile zerlegen, mvissen
wir erkennen, wie tief noch der Nazi!smus im Fiuhlen und
Denken unseres Volkes wurzelt. Eigennutz und Kor-
ruption machen es dem anstandigen Menschen nur allzu
schwer, ohne wesentliche Kompromisse durchzukommen
und sich in seinem Anstand einigermaflen zu behaupten.
Rassenhaf3 und Volkerverhetzung bestehen nach wie vor.
Die trube Hoffnung wuchert, aus einem zwischen den
Alliierten ausbrechenden kriegerischen Kvnflikt einen
deutschen Sonderprofit herauszuschlagen.
Es sei hier unmifverstfndlich unrd mit aller Entschie-
denheit betont, dafi wir Deutsche bei einem solchen Kon-
flikt nicht nur nichts zu gewinnen hatten, sondern nur
noch den Rest dessen verspielen wurden, was uns noch
verblieben ist.
Und der-Selbsttauschungen ist kein Ende!
Vergangene Jahre werden ausschnittweise als Legende
erlebt, ohne sie in den Zusammenhang zu bringen mit
dem bitteren Finale, ohne sie in den Zusammenhang zu
setzen zu Vernichtungslagern, zu den Leichenwiisteneien
der Schlachtf elder, zu TrUmmerstitten und zum Bomben-
hagel. Gewaltkult herrscht nach wie vor. Der deutsche
Oberlegenheitsdiinkel spukt nicht nur weiter fort in den
unbedachten Redensarten des Mannes auf der Strafle,
sondern druckt sich, wenn auch feiner und gebiildeter
formuliert, immer wieder von neuem aus in den An-
sichten sogenannter geistig hochstehender Personen.
Hinter der Maske des demokratischen Biedermannes,
der verdachtig penetrant die Freiheit der Personlichkeit
riihmt, erscheint der platte Goebbels-Epigone und Pla-
giator, wenn er auf Grund einer zeitweiligen augenpoli-
tischen Konstellation seine auslandischen Auftraggeber
als beflissener Konjunkturist - zu bedienen glaubt, in-
dem er die Ruflandhetze weiterbetreibt und insgeheim
die Losung des Freiheitsproblems von der Atombombe
erhofft. Der Begriff des Reaktionaren wird lacherlich ge-
I7


Go up to Top of Page