University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Hain, Jack / Status of Jewish workers and employers in postwar Germany
(1949)

Schlussfolgerungen,   pp. 9-11 PDF (1.2 MB)


Page 10


vie durchzufuehrende Erziehungssrbeit derf sich nicht auf die
Schulen beschraenken. Die Geistlichkeit aller Bekenntnisse muss einen
wesentlichen Beitrag zu dieser Arbeit leisten dadurch, dass sie die
Mitglieder ibrer religioesen Gemeinschaft ermahnt, die Grundsaetze der
Eruederlichkeit und des guten Willens allen Menschen gegenueber im
taeglichen Leben zur Anwendung zu bringen. Unternehmer und Geschaefts-
leute muessen sich vergewissern, dass ihre Einstellungarichtlinien ge-
recht sind, und dass Personen anderer Rasse oder Religion nicht benach-
teiligt werden.
Der den deutschen Gewerkschaften innewohnende demokratische Geist
bietet die beste Gewaehr fuer die Entwicklung einer demokratischen
Grundlage in Deutschland.
Die Gewerkschaften selbst sind eine wertvolle Ausbildungsstaette
fuer die praktische Ausuebung der Demokratie. Die Arbeiterbewegung ist
zur Zeit dabei, ein weitgehendes Erziehungsprogramm in ibren eigenen
Schulen, sowohl fuer Jungerbeiter als auch fuer Frwachsene durchzufuehren.
Fuehrende deutsche Gewerkschaftsfunktionaere haben nachdruecklich
auf die Wichtigkeit hingewiesen, die Bevoelkerung ueber die politischen
Gesichtspunkte der Demokratieaufzuklaeren. Sie wollen dies moeglichst
in ihren eigenen Schulen und auf Grund eines eigenen Ausbildungsprogramms
durchfuebren, sie halten es aber fuer wesentlich, dass die Arbeiter-
schaft in allen Stufen des Erziehungswesens staerker vertreten ist. Die
heutigen Universitaeten und Lehrerseminare geben vielfach zu Kritik An-
lass. Da an ihnen meistens konservativ eingestellte Lebrer der alten
Schule unterrichten und die Studenten sich hauptsaechlich aus frueheren
Angehoerigen des Heeres, junge Leute der Qber- und Mittelklasse, die
wenig Gelegenheit hatten, in den ersten Schulklassen etwas ueber demo-
kratische Grundsaetze zu hoeren, neigen diese Universitaeten und Lehrer-
seminare dazu, Sammelstellen der politischen Reaktion und intellektueller
Unfruchtberkeit zu bilden.
Die Gewerkschaften sehen die Loesung dieses Problems darin, die or-
beitende Jugend staerker am Universitaetsstudium teilnehmen zu lassen.
Um dieses Ziel zu erreichen, schlagen sie vor, Vertreter der organi-
sierten Arbeiterschaft an der Leitung der Universitaeten und Lehrer-
seminare zu beteiligen, sowie junge Arbeiterstudenten von Stoats wegen
zu unterstuetzen.
Es sollte die Aufgabe der organisierten Arbeiterschaft sein, ibren
ganzen Zinfluss dahin geltend zu machen, einen Gemeinschaftageist zu
foerdern, der den Juden das Gefuehl gibt, dass sie als vollwertige
Buerger in Deutschland willkommen sind.
- 10 -
l


Go up to Top of Page