University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Nationale Front des Demokratischen Deutschland / Weissbuch über die amerikanisch-englische Interventionspolitik in Westdeutschland und das Wiedererstehen des deutschen Imperialismus
([1951])

1. Einheit eines demokratischen, friedliebenden Deutschlands - Voraussetzung für den Frieden,   pp. 183-188 PDF (250.8 KB)


Page 184

die Sowjetunion, die Volksdemokratien und die Deutsche Demokratische Republik
ausnutzen zu k6nnen und um mit Hilfe des wiedererstandenen deutschen Imperialis-
mus auch andere westeuropaische Linder fur ihren Krieg gefuigig zu machen.
Diese
amerikanischen Kriegspline sind von der Aufrechterhaltung und Vertiefung
der
Spaltung Deutschlands abhangig. Die im Potsdamer Abkommen vorgesehene und
von der groBen Mehrheit des deutschen Volkes erstrebte Bildung eines einheitlichen
demokratischen und friedliebenden Deutschlands wuirde diese Kriegsplane zunichte
machen und Deutschland und das deutsche Volk vor dem Untergang in einem dritten
Weltkrieg retten. Der Kampf um die Einheit Deutschlands ist daher ein wichtiger
Bestandteil des Kampfes umr den Frieden, dessen Ausgang fiber die Existenz
der
deutschen Nation entscheidet.
Die Nationale Front des demokratischen Deutschland
An der Spitze des Kampfes um die Einheit Deutschlands stehen die in der Natio-
nalen Front des demokratischen Deutschland zusammengeschlossenen friedliebenden
und patriotischen Deutschen aus alien Teilen des Landes und allen Schichten
der
Bev6lkerung. Innerhalb der Nationalen Front kommt den friedliebenden und
patrio-
tischen Kraften der Deutschen Demokratischen Republik besonderes Gewicht
zu. Das
ist nur nattirlich, denn die Deutsche Demokratische Republik ist der einzige
Teil
Deutschlands, in dem jeder Deutsche frei und ungehindert ffur die Einheit
Deutsch-
lands und den Frieden eintreten kann und in dem die imperialistischen und
mili-
taristischen Krafte vernichtet und ausgemerzt sind.
Die Nationale Front des demokratischen Deutschland ist aus der VolkskongreB-
bewegung fMr Einheit und gerecdten Frieden hervorgewachsen, die von ihrer
Ent-
stehung - Ende 1947 - ab einen entschiedenen Kampf gegen die Spaltung, fur
die
Einheit Deutschlands und den beschleunigten AbsclhluB eines Friedensvertrages
auf
der Grundlage der Potsdamcr Beschlusse gefuilirt hat. Die VolkskongreBbewegung
fur Einheit und gerechten Frieden fand den stairkslen Widerhall unter den
fried-
liebenden Menschen und Patrioten nicht nur im C3ebiet der heutigen Deutschen
Demokratischen Republik und in Berlin, sondern auch inWestdeutschland. Sie
wurde
daher sofort von den imperialistischen Westmachten und ihren deutschen Gehilfen
Adenauer undSchumacher, die ihrePlane der SpaltungDeutschlands und derWieder-
aufrichtung des deutschen Imperialismus bedroht sahen, mit Polizei- und-
Terror-
maBnahmen verfolgt. Die Volkskongrel3bewegung ruttelte Zehntausende Deutsche
in Westdeutschland auf und fihrte sie in die Reihen der Kampfer fMr die Einheit
Deutschlands und einen gerechten und dauerhaften Frieden.
Als Antwort auf die berulchtigten ,Londoner Empfehlungenu vom 8. Juni 1948,
mit
denen die imperialistischen Westmachte eine neue und entscheidende Etappe
in ihrer
verbrecherischen Politik der Spaltung Deutschlands einleiteten, richtete
das Prasi-
dium des Deutschen Volksrats, des standigen Organs der Volkskongrel3bewegung,
einen Appell an die Regierungen der GroBmdchte. In dem Aufruf heilt es u.
a.:
,Als Ziel ihrer Politik haben sich die Alliierten in der Potsdamer Deklaration
gemeinsam zur Herbeifuhrung und Bewahrung der wirtschaftlichen und politischen
IEinheit des demokratischen Deutschlands verpflichtet.


Go up to Top of Page