University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Aufwärts
Jahrgang 14, Nr. 2 (February 15, 1961)

Vilmar, Fritz
Ein Weltfriedensdienst,   p. 4


Page 4

Welt. 
Zusammenarbeit aller Friedenskräfte 
Der Weltfriedensdlenst ist heute bereits im Aufbau begriffen, 
wenn auch vorerst in kleinemRahmen: mehrere Frledensdienst- 
gruppen (Internationaler Zivildienst, Christlicher Friedens- 
dienst, Aktion Sühnezeichen) haben sich zu einer ~Arbeits- 
gemeinschaft Weltfriedensdlenst" (Berlln-Charlottenburg, Je- 
bensstraße 1) zusammengeschlossen: im Frühjahr 1960 Ist eine 
erste Pioniergruppe zu ein- bis zweijähriger Aufbauarbelt in 
einem Notstandsgebiet Griechenlands aufgebrochen (nach 
Servia, einem von uns im 2. Weltkrieg zerstörten Ort). Die 
Evangelische Kirche hat 300000 DM aus ihrer Sammlung ~Brot 
für die Welt" für diese Aktion bereitgestellt. Einsätze
in Indien 
(Madras) und Afrika (Togo) sind geplant. Auch die Mittel der 
gewerkschaftlichen Aktion für die Entwicklungsländer <Wir 
helfen" sollten mit für den Weltfriedensdienst zur Verfügung
stehen. Vor allem aber müssen die Verantwortlichen in der 
Regierung erkennen, daß hier eine realpolitseche Aufgabe vor- 
liegt, für die man erhebliche Mittel aus dem Fonds für Entwick-
lungsländer bereitstellen muß. 
Es ist notwendig, daß der Verband der Kriegsdienstverweige- 
rer, die Gewerkschafts-Jugendorganisationen, die christlichen 
und freien Jugendorganisationen gemeinsam mit der beste- 
henden Arbeitsgemeinschaft eine große ~Organisation Weit- 
friedensdlenst" aufbauen, die als Realität einer neuen Epoche 
jenseits der Kriegsgeschichte bald in Deutschland und Europa 
die Jugend anspricht und begeistert. 
Q4 


Go up to Top of Page