University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Aufwärts
Jahrgang 6, Nr. 13 (June 25, 1953)

Bitte schön - sind wir ein Dreck?,   p. 2


Politisierende Gewerkschafter',   p. 2


Page 2

i meistens alles Bagatell- 
ein Richter, der nicht ge- 
ilI, und von seinem Stand- 
er nicht einmal unrecht. 
e für Ubertretungen des 
Lutzgesetzes  kann    er 
von 150 Mark verhängen. 
n aber schon ganz außer- 
lle sein. Was so alltäglich 
IArbi 4nf  Woche,  -  7 
Geldstra 
Lchterstatters ne 
ialistischen Juge 
ches Forum mißt 
3r. der 
. Vollversan 
r Anschauun 
Gedan-    Konzepuon klar oder weniger kar zu er- 
   _türld  kennen ist, wird eine Problematik auf- 
endver-  werfen. Nur meine ich, daß hier Politi- 
braucht  sches nicht so tierisch ernst aufgefaßt wer- 
den sollte, daß darüber üiberverbandliche 
Arbeit Im Rahmen des Bundesjugend- 
en der   ringes scheitern kann. 
gegen     Die Meinung der .Deutschen Zeitung 
enni    und Wirtschaftszeitung" ist, weich glaube, 
,rartige  nicht diejenige der 8. Vollversammlung. 
solche,  Um so bedauerlicher ist es, wenn in die 
mn be-  Offentlichkeit eine Problematik hinein- 
getragen wird, die nie im Sinne und Han- 
mmlung   dein des Deutschen Bundesjugendringes 
ng fest-  gelegen hat.                    L. Pl. 
verlangten ein Bäcker- und 
meister von ihren Lehrlingen 
lten Malen schwerste Nacht- 
h Einmal 30, ein anderes Mal 
dstrafe. In Wanne-Eickel ließ 
- 7u 


Go up to Top of Page