University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Aufwärts
Jahrgang 4, Nr. 4 (February 24, 1951)

Strassen in die Polarnacht,   p. 8 PDF (1.2 MB)


Page 8


Wildl"ufer auf der Fahrt durch das winterliche
Lappenland. Diese M"nner wissen sich in jeder
Lage zu helfen. Mitten im Schnee legt er ein
Feuer an, bereitet sich sein Mahl und den unent-
behrlidien heiþen Kaffee. In d¸innem Strahl rinnt
das Wasser vom nahe dem Feuer auf einen Ast
aufgesteckten Schneeziegel In den ruþigen Kessel.
Diese schwere, mit Auslegerkufen versehene Maschine, di    noch einen Schlitten
f¸r drei Personen zieht, ist
das schnellste Verkehrsmittel auf den vereisten Autos     Der Fahrer tr"gt
Polarkleidung und Schneebrille.
t
Ein Kleiderladen im Freien? Nein - aber eine Garderobe.
Das aus Rentlerfellen gefertigte Pelzzeug vertr"gt nicht
die W"rme der Blockh"user. Es w¸rde zu stark haaren.
Wer eintritt, h"ngt seine Sachen drauþen einfach an einen Ast.
Der Kaufladen in der hintersten Odmark Lapp-
lands. Hier gibt es alles zu kaufen, was der Lappe
oder der einsame Siedler braucht. Die Menschen,
die oft von weither zum Kaufmann reisen, finden
alles, was ihr Herz begehrt, sofern sie viel Geld
- oder viele Rentiere, was dasselbe Ist-haben.
Groþes Lappentreffen im Kirdcdort. Von weither
kommen diese Kinder der Wildmark wenige Male
Im Jahr zusammen. Hierbei spinnen sich die ersten
zarten F"den zwischen Aslak und Darja, zwischen
Tuurl und Marjatta, und wie sie alle heiþen
m–gen. - Ein Fotograf wartet auf die ersten Ver-
lobten, die sich vor der Kulisse der Italienischen
Phantasielandsdiaft zum Erinnerungsbtld aufbauen.
9
id
i1
44
er
' 1
4                               142
IAO                                     . . ':i
ht --
,ii
't
Ajia
!


Go up to Top of Page