University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Becher, Johannes Robert, 1891-1958. / Wir, Volk der Deutschen; Rede auf der 1. Bundeskonferenz des Kulturbundes zur Demokratischen Erneuerung Deutschlands (21 Mai 1947)
(1947)

III. Volk im Untergang?,   pp. 34-43 PDF (5.4 MB)


Page 37

riante, wie sie in Naumann und Preug ihre Nachziigler
fand, war ausgespielt.
Wer diese Wendung im Schicksal Deutschlands, diese
entscheidende Veraitderung in der Struktur der deutschen
Gesellschaft um  die Jahrhundertwende ubersieht, der
gleicht einem Arzt, der nur die Symptome einer Krank-
heit behandelt, aber nicht sehen will, welche organischen
Veranderungen im Korper seines Patienten sich seit
langem vollzogen haben.
Nur auf Grund solch einer geschichtlichen Analyse
k6nnen wir dann auch das Ratsel l6sen, das uns 'der
Nazismus aufgibt. Dann werden wir verstehen, daR das
geschichtliche Wesen des Nazismus in nichts anderemn
bestand als darin: die Niederlage des ersten Weltkrieges
umzuspielen in den Sieg in einem zweiten, im Auftrag des
deutschen Monopolkapitals, das im ersten Weltkrieg mit-
tels der Vaterlandspartei nicht die Massenbewegung zu-
stande brachte, die ihm eine totale DurchfUhrung des
zweiten Weltkrieges zu erm6glichen schien.
Darum vergessen wir nicht, wenn wir vom Faschismus
sprechen, woher er stammt. Verges~sen wir nicht seine
Geburtshelfer! Vergessen wir nicht das gesellschaftliche
Gesetz, unter dem er zu seinem Todesmarsch an-
getreten ist.
Damit beantwortet sich auch von der geschichtlichen
Seite her die Frage, welches die Machte und welches die
Personen sind, die wir zum Untergang und die wir zu
Museumsfiguren verurteilen muissen, wenn unser Volk
nicht zum Untergang verurteilt sein soll und menschen-
wiirdig leben will.
Auch an einem anderen Beispiel m6ge gezeigt werden,
wie ein ungeschichtliches Verhialten ein geistiges Phano-
men nicht realistisch zu deuten vermag. Der Strett um
Friedrich Nietzsche wurde zweifellos -zu einem grund-
lichen und abschlieflenden Ergebnis gelangen, wenn man
nicht davon abstrahieren wurde, worin die konkrete ge-
schichtliche Rolle bestand, die Nietzsche in einer be-
37


Go up to Top of Page