University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Berlin (Germany : East). Magistrat. Abteilung für Volksbildung / Verzeichnis der auszusondernden Literatur
([1946])

B: Bücher und Buchgruppen, die nur bedingt zu verwenden sind,   pp. 179-183 ff. PDF (1.5 MB)


Page 180

Iohe-Ingelfinngens ,,Unt~er drdei Kdni'gen" und Ph'ilipp E'ulen'b'urgis
Erinne'rungen
,,Aus ffinfzig Jahren" mUtsse'n fur diese bedingte Benutz'ung auch weiter
'bewahrt b!ieiben.
Anders liegen die Dinge bei Autoren wie Knut Hamsu~n iunjd Sven
Hedin. Diese Manner wierden von uns nicht 'deshalIb ab'geltehnt, weil sie
den Deutschen ihre Sympathien bekundeten, sondern weil sie 'sich ganz
bewuBt in 'den Dienst der Hit.'erproplagan'd'a gees'teilt hatten. Bei Hedin
ist
dies um so verwunderlicher, alas er sich in selinen Leben'ser'innerungen,
die
in Naz'i'deuitVschlan'd natuirlich verboten waren, ja riihmt, jiid'escher
Absitam-
mung zu sein. Alber abgesehen von einigen als Krieg'srepo'rtalgen anzu-
sprechenden Veer6ffentlichungen -sind seine Werke reinste Fach'hiteratuT
un'd
Zeugniisse seiner auBerrordentilichen Forschungstaitigkeit. Wir wUrden uns
selber schdidigen und kamen gegentber anderen Nationen ins Hintertreffen,
wenn wir geisteswissenschaftliche Spitzenleistungen solcher Art ganz aus-
schalten oder unrs zu einer wahrhaft klassischen Dichtung wie der von
Knut Hamrsun nicht mehr Ibekennen wollten.
Grundsatzlich anders ist natufrlich jene Literatur zu beurteilen, die um
die vermeintlich oder wirklfich Groflen von gestern geschrieben wurde.
Bernhard Hindenib'urgs Auflerungen jiber Paul von Hin'den'burg unld die
riihrseli'ge Literatur um und -iber ;die Konigin Luise oldetr Johanna von
Bis-
marck konnen wir in Zukunft enbbehren. Getsch'ichtsschre.lber dieser Rang-
ordnung sind iiberflussig geworden.
Nach solchen Hinweisen und Beispielen ergibt sich, wie dem Bibliothe-
kar und Leihbuchhand'er d-e selbstverantwortLiche Aufgabe gestellt ist.
Die Sachwerke also, die mit den Problemen der Zeit zusammenhangen,
iihren Auslgangspunkt aber in der abgetanen Welt haben, kdnnen nicht
ohne weiteres jedermann in die Hand gegelben werden. Suchensde konnten
sich verirren, halbwetgs Gerettete zurtickfalllen oder die Anhanger des
Alten Trost und Hoffnuntg idaraus sch6p'fen. Erst muB der Gedanke der
Demokratie tiefere Wurzeln geschlagen haben und in den Beziehungen der
deutschen Menschen zueinander starker in Erscheinung getreten sein. Dais
wird noch einige Zeit dauern. Bis 'dahin muB 'die Benutzung idier ver-
bleibenden Literatur so zweckmrBig organisiert sein, daB 'die Forschung
und der ernrsthafte Wunsch nach geistiger Klarung mit Nac"hdruck gefor-
dert, Sensat'ionssucht o'der andere trilibe Beweggriinde aber mit Erfolig
ab-
gewehrt werden konnen. Daraus folgt, !daB die in vorstehentden Darlegungen
charakterisierten Werke nur bedingt ausgeliehen werden durfen und in
Freihand'bibliotheken in die Sperrbicherei zu ubernehmen sind. Eine voll-
stdndige Liste dieser Werke aufzustell~en ist pralktisch nicht m6gl'ich;
'die
nachlstehende Liste kann ;darum nur Beispiele 'bieten.
Aall, Herm. Harris        Geschichts- und politische Werke
Bethmann Hollweg, Th. v.  Erinnerungen
Brandl, Alois             Zwischen Inn und Themse
Brandenburg, E.           Bismarck
Buchner, E.               Kriegsdokumente
Billow, Bernhard von      Memoiren
Busch, Moritz             Graf Bismarck und seine Leute
Tagebuch'bldtter
Caprivi                   Reden
180


Go up to Top of Page