University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

L├╝thi, Walter, 1901- / Deutschland zwischen gestern und morgen: ein Reisebericht.
([1947])

Die Russen,   pp. 97-105 PDF (2.3 MB)


Page 101

sammen zu sehen. Und da die angrenzende russis-1-e West-
zone halt verarmtes und durch den Krieg schreciuich ver-
wiistetes und - hergenommenes Gebiet sei, farbe in einem
gewilssen Ausgleich diese Armut halt auch auf die deutsche
Ostzone ab. So kann sich zwischen einem deutschen Ober-
biirgermeister und einem russischen Kommandanten in einer
Stadt der russisch besetzten Zone   etwa folgendes Ge-
sprach abspielen: <<Sehen Sie doch, bitte, daO unsere Kin-
der Schuhe bekommen.> <<Meine Kinder keine Schuhe, deine
Kinder Schuhe? Meine Kinder Sieger, deine Kinder Beisiegte.
Meine Kinder Stroh an Fil3en, deine Kinder Leder an
Fii~en?>> Wer kann sich loyalerweise solcher Logik entziehen,
auch wenn sie bitter ist!
Nicht selten spielen gewisse MiBverstandnisse eine Rolle,
die auf die v6llig verschiedene russische Lebensgepflogen-
heit und Arbeitsweise zuriickzufiihren sind. Wir horen von
einem Groflindustriellen aus der russischen Zone, der eines
Nachts um zebn Uhr von zwei Beamten der geheimen Staats-
polizei herausgeklopft und aufgefordert wird, ihnen zu fol-
gen. Der Mann, beeindruckt durch diesen spiten Besuch,
bittet um fiinf Minuten Zeit, um von Frau unld Kindern Ab-
schieJd zu nehmen. In der Nacht drauf~en halt ein Tramwagen,
in den einzusteigen er aufgefordert wird. Von den Beamten
setzt sich der eine vorne hin, der andere hinten. Es erfolgt
dann ein zweistiindiges Verh6r. Spat nach Mitternacht wird
ihm eroffnet, er habe vor einigen Monaten ein Gesuch ein-
gereicht um einen VierzonenpaB (eine grol~e Vergiinstigung!).,
hier sei das Gewiinschte, das Gesuch sei bewilligt, er konne
gehen, und man wiinsche ihm gute Geschafte. Das also war
der Zweck deissen, was nach westlichem Empfinden eine Ver-
haftung oder gar ein nachtlicher Ueberfall ware.
Ein hoher Diplomat, der viel mit der Ostzone zu tun hat
und die Verhaltniisse im russisch besetzten Gebiet kennt
101


Go up to Top of Page