University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

L├╝thi, Walter, 1901- / Deutschland zwischen gestern und morgen: ein Reisebericht.
([1947])

Die Russen,   pp. 97-105 PDF (2.3 MB)


Page 98

werden. Der erste Band der ausgewahlten Werke Lenins wird
hier um ein paar Mark verkauft, auch Biographien der rus.
sischen Diktatoren sind besonders vertreten, einige Belletri.
stik fehlt nicht. Der Laden erinnert an unsere Migros-Ver-
kaufsstellen, ist aul~erst einfach in der Bedienung; der ganze
Betrieb ist offensichtlich aufs Vertrauen zur Ehrlichkeit des
Publikums aufgebaut. Hier erstehe ich mir als Reiselektuire
einen literarisch nicht ,schlechten Knabenroman, der fast un.
merklich dosiert an der biirgerlichen Gesell-schaftsordnung
Kritik ubt. Nebenbei beschreibt er den Freiheitskampf des
russischen Proletariats. Auf der Nachtfahrt, irgendwo zwi.
schen Magdeburg und Gottingen, stole ich beim Lesen auf
eine Stelle, die fur die Haltung nicht nur dieseas Bucheis, son-
dern wohl der Sowjetunion uberhaupt dem     Christentum
gegenuiber bezeichnend zu sein scheint. Hier heil3t es:
<<Das alte, schwarzberulte Bild des heiligen Nikolaus,
des wundertatigen Schutzpatrons der Fischer, blickte mit
schrecklichen Augen herab. Augenblicklich schwebte uiber
diesem ewigen Angesicht das flackernide Licht des Lamp-
chens. Das Gelsicht schien zu leben, zu atmen -. Schon langst
hatte der Grol3vater (ein alter Fischer) den Glauben an Gott
und an den Teufel verloren. Er hatte in seinem Leben von
ibm weder Gutes noch B6ses erfahren. Aber an Nikolaus,
den Wundertater, glaubte er. Ja, wie sollte man auch nicht
an den Heiligen glauben, der dem Menschen bei seinem
schweren und gefahrlichen Gewerbe hilft! Doch in letzter
Zeit hatte der Wundertater eigentlich ein wenig versagt. Als
der Grol3vater noch jung gewesen war, gutes Fanggerit, ein
Segel und Krafte beselssen hatte, da war der Wundertater ganz
gut, da hatte er geholfen! Da hatte man noch Nutzen von
ibm im Haushalt gehabt. Aber je alter der Grol~vater wurde,
desto weniger Nutzen brachte der Heilige. Sicher kann auch
ein Wundertater nicht so leicht gegen Alter und Armut auf-


Go up to Top of Page