University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

L├╝thi, Walter, 1901- / Deutschland zwischen gestern und morgen: ein Reisebericht.
([1947])

Bekennende Kirche,   pp. 78-83 PDF (1.4 MB)


Page 81

trachten, daB wir doch wieder, daB wir endlich einmal pre-
digen konnten.
Aber welches ist dieses Wort? Es ist das Wort, das die
Leute nicht gerne h6ren, das auch das deutsche Volk nicht
mag. Das Wort, das jetzt da4s deutsche Volk braucht, heilt
Vergebung. Es ist kein anderes Wort als das, was Deutschland
brauchte, als es ihm durch Luther in Vollmacht zugerufen
wurde: Vergebung. Und zwar konkrete Vergebung, nicht nur
allgemeine Suindenvergebung, sondern Vergebung, Begnadi-
gung fur bestimmte, begangene und bewuBte Schuld. Wer
jetzt dem deutschen Volk Vergebung predigt, der predigt ihm
damit auch BuBe und mutet ihm die Abkehr von einem fal-
schen Weg und die Hinkehr zu einem richtigen Wege zu.
Das ist jetzt die eine Aufgabe, welche der Bekennenden
Kirche in Deutschland gesetzt ist. Es gibt jetlzt der Ver-
suchungen genug, Allotria zu treiben, anderes zu tun und
anderes zu predigen als eben das Wort der Stunde und zur
Lage. Die Versuchung ist zum Beispiel jetzt grol3, den Weg
der Selbstrechtfertigung zu gehen, oder den Weg eines Pre-
digtersatzes durch kultische Gestaltungen, oder den Weg in
das so viel dankbarere und popularere Gebiet der Fuirsorge,
oder gar den Weg der BuBpredigt an die Adresse der Be-
setzungsmacht und des Auslandes.
Hier hat die Bekennende Kirche zu wachen. Und hier
wacht sie tatsachlich auch. Die gesamte evangelische Kirche
in Deutschland hat ja nach Beendigung des Krieges die so-
genannte Stuttgarter Schulderklarung abgegeben. Das war
wohl das bedeutsamste Wort, das eine Kirche seit langem
ausgesprochen hat. Es war das wirklich die Stimme der
Kirche. Aber beute sind andere Stimmen horbar. Ob man
damals nicht doch zu weit gegangen sei? Ob man damit dem
deutschen Yolk nicht geschadet habe? Ob es nicht an der
Zeit wire, jetzt diese Stuttgarter Schulderklarung endlich
81


Go up to Top of Page