University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

L├╝thi, Walter, 1901- / Deutschland zwischen gestern und morgen: ein Reisebericht.
([1947])

Von der Deutschen Schuld,   pp. 71-78 PDF (1.9 MB)


Page 74

nehmen? Da kann man nur antworten: <<Nein, Ihr Vater war
kein Schuft.>> Oder wenn ein Junge aufsteht und in die Ver.
sammlung hineinruft: <<Bin ich schuld an der Hitlerei?>> Und
wenn er auf die Frage nach seinem Alter antwortet, er sei
16jahrig, dann mag man ihm ruhig zurufen: <<Nein, du bist
nicht schuld, du kannst dich setzen.>>
<<Aber wir haben ja doch nichts von alledem, was da ver.
ubt worden ist, gewult. Man kann doch nicht als schuldig
erklart werden fur Dinge, die man nicht einmal im Schlaf
triumte.>>
In drei Staidten kamen wir auf dem Gang durch die
Ruinen an eine Stelle, die uns deutlich eine andere Art der
Zerst6rung zeigte, als das im ganzen uibrigen Stralenzug der
Fall war. Die Zerstorung war da gleichsam radikaler, mit
wahrhaft deutscher Griindlichkeit besorgt. Und fragten wir
dann unseren Begleiter: <<Was stand da?>> Dann antwortete
er unis: <<Das war die Synagoge.>> IJnd wenn wir weiter frag.
ten: <<Gab es viele Juden im Ort?>> Dann antwortete er: <<Ja.>>
Und wenn wir weiter fragten: <<Wo sind sie jetzt?>> Dann sagte
er: <<Es gibt keine mehr.>> <<Habt ihr das gewut~t oder
habt
ihr es nicht gewul3t?>>
Darauf wurde es jeweilen still, bis dal jemand aufstand
und das Gesprach weiterfiuhrte mit der Bemerkung: <<Aber
als wir es wulten, als uns die Augen aufgingen, da war es
zu spat; wir konnten dann nichts mehr tun, niemand konnte
mehr etwas tun.>>
<<Gewi3, es gibt im Menschen- und Volkerleben Zeiten,
da man etwas tun kann, und es gibt Zeiten, da man es nicht
mehr tun kann. Es gibt verpal3te und es gibt beniitzte Ge-
legenheiten. Es gibt nach der Heiligen Schrift auch ,eine
Nacht, da niemand wirken kann'. Immerhin war diese Nacht
bei aller Finsternis noch nicht ganz da und ist es auch heute
noch nicht. Es gab in Deutschland Leute, idie auch da noch
74


Go up to Top of Page