University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Aufwärts
Jahrgang 15, Nr. 7 (July 15, 1962)

H. P.
Filmsplitter,   p. 22


Page 22

iie tegaote uamenne bpaa 
ig deplaciert wirkt. Man d 
Rollen einiges von ihr erw 
ite allenthalben, Frankreichs 
'ebbt. Wie denn: Sollte das 
iur unliebsames Strandgut 
heme 
denk- 
Wort- 
n ur- 
Inden 
utzig- 
k, die 
arf in 
arten. 
Neue 
was 
sein? 
s Filmköche - dafür wird sich nicht 
r Fachmann gern verbürgen - be- 
Ihr Metier In allen Sparten vlrtuos 
rhaft. Als neuer Beweis sei hier ein 
her und westlicher Kritik gleicher- 
chprämlierter Film angeführt, der 
here, gediegene Machart und über- 
thematIsches Bemühen einen laden 
zu * löe  is   -  un.ötse  is wi drei. 
Taen ist schnppe wihi sin  Kot-en 
Da  eo t erstz ih  da  Genie 
Vo  neue  Wele  scrie  di Gaeten 
Der ~ ~ Lese gib sihklueletük - 
und siz henah de4etchnFl'z  etn 
Ausgefallenem Projekt 
Ein junger französischer Regisseur, Jean 
Schmidt, will mit den falschen Vorstellungen 
über das Volk der Zigeuner filmisch abrech- 
nen. 
Vor 6 Jahren wurde er in seiner damaligen Tä- 
tigkeit als Fotoreporter beauftragt, einen Bild- 
bericht über des Leben der Außenseiter der 
Gesellschaft In den Barackensiedlungen am 
Rande dar großen französischen Städte zu ver- 
fassen. Er kam mit den Zigeunem in engeren 
Kontakt und war so beeindruckt, daß er seit 
dieser Zeit mit ihnen zusammenlebte, um ihre 
Mentalität zu studieren. 
In seinem Film ~Männertribunal" will Schmidt 
zeigen, wie Stammesälteste der Zigeuner über 
die Einhaltung uralter, ungeschriebener Ge- 
setze wachen. Mit einer einzigen Ausnahme 
sind sämtliche Darsteller waschechte Zigeu- 
ner. 
Plus fürs Fernsehen 
Drei der größten französischen Filmfirmen, 
Franco London, Pathö und Gaumont, haben 
Ihre Produktion umgestellt. Sie wollen, wie 
jetzt verlautete, nur noch Filme fürs Fernsehen 
herstellen. 
Monatsbester 
Als bestes Werk des Monats empfahl die 
Evangelische Flimgilde im Mai die VerfIlmung 
von Priestleys sozielkritischem Bühnenstück 
~Ein Inspektor kommt". In der Begründung 
wird angegeben, der Streifen bemühe sich, die 
Verantwortlichke t der Menschen füreinander 
zu verdeutlichen und fordere zur Gewissens- 
einkehr auf. 
-h     ge- 
Ziel hinaus- 
chologischer 
is Gleichnis 
nvermindert 
r Menschen 
im gestaltet 
en dem be- 
i Tschuchrai 
,tdarstellerin 
Pointe 
Billy Wilder: Man kann es den amerikanischen 
Indianern nicht verdenken, daß sie böse sind, 
denn es sind schließlich die einzigen, die einen 
Krieg gegen die Amerikaner verloren haben, 
ohne daran zu verdienen!" 
Neue Ewin..Lei»rFillm 
Erwin Leiser, der durch seinen Hitler-Film 
Won hohen     tInstleri 


Go up to Top of Page