University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Aufwärts
Jahrgang 4, Nr. 6 (March 24, 1951)

Thomas A. Edison,   pp. 4-5 PDF (1.4 MB)


Page 4


Richtig gelipt
Ein junger Kollege aus D¸sseldorf schrieb
unter seine L–sung auf die Antwortkarte:
,Zuerst, als ich mir ausrechnete, daþ hier
unter 120 M–glichkeiten nur eine richtige
L–sung richtig ist, wollte ich das Raten sein
lassen. Aber die Sache interessierte mich
doch zu stark. Ich glaube n"mlich, daþ
Heinrich auþer seinem h"þlichen Charakter
auch ein sehr schlechtes Charakterisierungs-
verm–gen besitzt - wenigstens dort, wo es
auf das Typische der einzelnen Jugend-
organisationen ankommt. Mit Spannung er-
warte ich die richtige L–sung.'
Heinrich scheint aber doch das Typische dei
einzelnen Jugendorganisationen gut charak-
terisiert zu haben, denn die L–sung des
D¸sseldorfer Kollegen war richtig.
Bis zum heutigen Tage sind 126 Antwort-
karten bei uns eingelaufen. Darunter befin-
den sich 104 richtige und 22 falsche Tips.
Unter den falschen Tips waren folgende
Kombinationen sehr beliebt: 5,3, 1, 2, 4 und
5, 2, 3, 4, 1 und 5, 1, 3, 2, 4. Nur vier L–sun-
gen waren in ihrer Kombination ,einmalig'.
Gerne h"tten wir jedem, der richtig getipt
hat, ein gutes Buch zugeschickt. So muþten
wir die zehn versprochenen B¸cher unter
den Gewinnern auslosen. Der Brieftr"ger
wird ihnen das Paketchen schon ins Haus
gebracht haben. Und die ¸brigen? Sie k–nr-
ten auf unsere Rundfrage antworten: Wie
soll ein Heimabend in der Gewerkschafts-
jugend aussehen?' (Siehe  Aufw"rts' Nr. 5
Seite 5.)
Pfadfinder                     5
Gewerkschaftsjugend            2
Freie Deutsche Jugend          3
Katholische Jugend             1
Bund Deutscher Jugend          4
Das Ist die richtige L–sungl
1


Go up to Top of Page