University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Aufwärts
Jahrgang 4, Nr. 3 (February 10, 1951)

Hier ist der Schulfunk,   p. 4 PDF (652.0 KB)


Page 4


1,
AEin Druck auf den Knopf, und der Lautsprecher der
Oberklasse wird abgeschaltet. Die unteren Klassen
h–ren jetzt das Blockfl–tenkonzert des 2. Schuljahres.
Achtung, Verkehr! heiþt das H–rspiel. Die Kinder
4der ¸brigen Klassen h–ren mit, wenn Hannes vor dem
Mikrofon seine Beichte als Verkehrss¸nder ablegt.
Das Modell der Schulf unkanlage. F¸r jede angeschlos-
sene Klasse, die auch mit dem Radio oder Platten-
j~spieler verbunden werden kann, leuchtet ein Fen-
sterchen auf. Haussendungen sind am beliebtesten.
1
SCHULFUNKANLAGE
KATH. VOLKSSCHULE WESSELING
SChuTT &fAfl"S'f4  E     I
8 wirr LAUYt<JfR
Sie beneiden nicht mehr die Funkkinder vom NWDR.
der Schulfunk Wesseling! Eine Volks-
schule ãsendet"l ihr eigenes Programm.
"Was die im Rundfunk machen, k–nnen wir
auch!" sagen die Kinder der katholischen
Volksschule in Wesseling. Die fortschritt-
lichen Schulm"nner des kleinen Ortes wollten
den -groþen Rundfunkstationen keine Kon-
kurrenz machen, als sie eine Schulfunkanlage
in den Dienst des Unterrichtes stellten. Die
Kinder sollen aber aus der Passivit"t des
bloþen Mith–rens zur Gestaltung eigener
Ideen f¸r ein funkgerechtes Hausprogramm
angeregt werden.          Fotos: Move-Dienst


Go up to Top of Page