University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Nationale Front des Demokratischen Deutschland / Weissbuch über die amerikanisch-englische Interventionspolitik in Westdeutschland und das Wiedererstehen des deutschen Imperialismus
([1951])

6. Das deutsche Volk ist nicht allein,   pp. 210-214 PDF (1.1 MB)


Page 210

handensein eines starken und zdhen Widerstandes zuzugeben. Seine verzweifelten
Versuche, den Kampf des deutschen Volkes um die Einheit Deutschlands und
gegen
die Remilitarisierung und den amerikanischen Krieg als Wirkung einer demnach
fast
allmachtigen ,kommunistischen Propaganda" darzustellen, schlagen gegen
ihn selbst
und seine Auftraggeber. Er weiB kein anderes Mittel vorzuschlagen als die
weitere
Verstarkung der amerikanischen Interventionstruppen in Deutschland, die die
Be-
v6lkerung Westdeutschlands einschtichtern und fur die Ziele des amerikanischen
Imperialismus und seiner deutschen Juniorpartner gefuigig machen soll.
Die erbitterte Reaktion der amerikanischen und der deutschen Imperialisten,
der
gr6Bten Feinde des deutschen Volkes, beweist, daB sein Widerstand die Krafte
des
Krieges an ihrer empfindlichsten Stelle trifft.
6. Das deutsche Volk ist nicht allein
In seinem Kampf gegen die Remilitarisierung Westdeutschlands und die Vorberel-
tung des amerikanischen Krieges, der unl6sbar verbunden ist mit dem Kampf
um
ein einheitliches, demokratisches und friedliebendes Deutschland, ist das
deutsche
Volk nicht allein. Es wird unterstiitzt von allen friedliebenden V6lkern
der Welt,
von den Friedenskraften in allen Volkern. Es wird unterstiitzt von dem groBen
und
machtigen, unter Fuihrung der Sowjetunion stehenden Lager des Friedens, das
Staaten mit einer Bev6lkerung von zusammen mehr als 800 Millionen Menschen
vereint und dessen Kampf um die Erhaltung und Sicherung des Friedens von
der
grol3en Mehrheit aller Menschen mit Sympathie und heiBer Anteilnahme verfolgt
wird. Der Kampf des deutschen Volkes gegen Remilitarisierung und Vorbereitung
des ,amerikanischen Krieges ist - ob es dem einzelnen bewuBt ist oder nicht
- ein
Bestandteil des groBen weltweiten Kampfes um den Frieden und gegen die ver-
brecherischen Plane der Kriegsbrandstifter.
Der westdeutsche Bauer in der Mainschleife, der sein Bauernland gegen die
Ver-
nichtung durch amerikanische oder britische Panzer verteidigt, der Kumpel
im
Ruhrgebiet, der sich gegen die mit der Remilitarisierung Westdeutschlands
ver-
bundene standige Verschlechterung seiner Lebenslage in erbitterten- Streikkampfen
zur Wehr setzt, die Mutter, die ihre Sohne davor bewahren will, in die Massen-
graber des amerikanischen Krieges marschieren zu miissen, der Helfer bei
der
Volksbefragung gegen die Remilitarisierung Deutschlands und fur den AbschluB
eines Friedensvertrages noch im Jahre 1951 - sie alle verteidigen nicht nur
ihre
eigenen Interessen, ihr Leben, ihre Existenz, die Existenz der deutsclien
Nation.
Indem sie ihre eigenen Interessen r i c h t i g vertreten, indem sie fur
ihr Leben, ihre
Existenz, die Existenz der deutschen Nation und den Frieden mit ihrer ganzen
Kraft
eintreten, verteidigen sie gleichermaBen das Leben und die Existenz der fried-
liebenden Menschen in Frankreich, in der Sowjetunion, in England, in Polen
oder
in den USA. Ebenso wie der Frieden unteilbar ist, ist auch der Kampf um den
Frieden unteilbar. Die franz6sischen und italienischen Hafenarbeiter, die
die Aus-
ladung amerikanischer Waffen und Munition verweigern und verhindern, die
Pariser Hausfrau oder der Londoner Dockarbeiter, die gegen die mit der Aufruistung


Go up to Top of Page