University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Nationale Front des Demokratischen Deutschland / Weissbuch über die amerikanisch-englische Interventionspolitik in Westdeutschland und das Wiedererstehen des deutschen Imperialismus
([1951])

3. Deutschland so oder so,   pp. 18-23 PDF (1.1 MB)


Page 18

der britischen Regierung, der eine Spaltung Deutschlands in drei Teile vorsah,
zur
Er6rterung. Diese Enthufllungen uiber die Versuche der Westmachte, Deutschland
zu zerstiickeln, sind in einer am 11. April 1947 von W. M. Molotow auf der
Moskauer
Tagung des AuBenministerrats abgegebenen Erkldrurng enthaltenm
Molotow erinnerte in diesem Zusammenhang an die bekannte Erklarung J. W.
Sta-
lins vom 9. Mai 1945, in der es unter anderem heilt:
,,Vor drei Jahren verkiindete Hitler vor aller Welt, daB die Zerstiickelung
der
Sowjetunion, die LosreiBung des Kaukasus, der Ukraine, BjeloruBlands, der
baltischen Lander und anderer Sowjetgebiete zu seiner Aufgabe gehort...
Deutschland ist aufs Haupt geschlagen. Die deutschen Truppen kapitulieren.
Die Sowjetunion feiert den Sieg, wenn sie sich auch nicht anschickt, Deutsch-
land zu zerstiuckeln oder zu vernichten."
Das war eine klare Absage der Sowjetunion an alle Versuche der Westmachte,
Deutschland in drei oder sogar ffinf Teile zu spalten. Der Standpunkt der
Sowjet-
union, Deutschlands wirtschaftliche und politische Einheit zu wahren, wurde
im
Potsdamer Abkommen durchgesetzt.
Die Durchfiuhrung des Potsdamer Abkommens liegt nicht nur im Interesse der
V61.
ker, die den deutschen Imperialismus im zweiten Weltkrieg besiegten, sondern
vor
allem auch im Inteiesse des deutschen Volkes selbst. Das zur Bildung und
Entwick-
lung eines friedliebenden demokratischen Deutschland verpflichtende Potsdamer
Abkommen ist der einzige von alien Siegermachten anerkannte internationale
Ver-
trag, der dem deutschen Volk einen Rechtsanspruch auf seine Einheit, Verhinderung
und Beseitigung jeder Spaltung und Zerstiickelung gibt Dieser Rechtsanspruch
ist
und bleibt eine der wichtigsten Waffen des deutschen Volkes im Kampf um seine
Einheit und die Erhaltung des Friedens.
Die imperialistischen Westmdchte, die das Potsdamer Abkommen gebrochen haben
und tdglich aufs neue verletzen, zerstbrten damit gleichzeitig die Rechtsgrundlagen
der Besetzung Westdeutschlands, ihres eigenen Auftretens in Westdeutschland.
Mit
der Zerstorung der rechtlichen Grundlagen ihres Aufenthaltes in Westdeutschland
sind die Truppen der imperialistischen Westmachte von Besatzungstruppen zu
vol--
kerrechtswidrigen Interventionstruppen geworden.
3. Deutschland so oder so
Der Weg der Demokratie und des Friedens
Im Gegensatz zu Westdeutschland, wo die Durchfiuhrung der Deutschland betreffen-
den Bestimmungen des Potsdamer Abkommens von den amerikanischen, britischen
und franz6sischen Besatzungsbeh6rden planmaBig sabotiert worden ist, sind
in der
Deutschen Demokratischen Republik die in Potsdam vereinbarten MaBnahmen dem
Geiste und dem BuchstabeD des Vertrages entsprechend verwirklicht worden.
Die Sowjetunion ist die einzige der Vertragsmcchte, die gleich 1945 - ohne
zu
zogern - an die ehrliche und vorbehaltlose Erufillung des Vertrages heranging.
Sie
18


Go up to Top of Page