University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Aufwärts
Jahrgang 14, Nr. 7 (July 15, 1961)

Junge Menschen aus vielen Ländern,   pp. 10-11


Page 10

und Unterstützung zu, da nach einmütiger Auffassung die ge- 
genwärtige Entwicklung so eine Begegnung geradezu erfor- 
dere. Niemand in der freien Weit sei dazu berufener als die un- 
abhängigen und freien Gewerkschaften. 
Als stiller und bescheidener Gast nahm auch ein junger Lehrer 
aus Indien an der Konferenz teil. Als er sich verabschiedete, 
sagte er: Ich habe nicht viel sagen können, aber ich habe sehr 
aufmerksam zugehört, und ich habe sehr viel gelernt. Das wird 
bei meiner Arbeit in Indien sehr nützlich sein." Er sagte das,
was jeder andere Teilnehmer empfunden hatte, ganz gleich, ob 
es sich um den finnischen, französischen oder schwedischen 
und italienischen Gewerkschafter handelte. Die 2. Europäische 
Jugendkonferenz der ERO war ein Erfolg. Alle haben viel für 
die künftige Arbeit in ihrem Land gelernt Darum war es nur zu 
verständlich, wenn die Delegierten forderten, die nächste Kon-
ferenz möge spätestens in zwei Jahren stattfinden. Zunächst
noch unverbindliche Einladungen wurden bereits von den 
Schweden und Österreichern ausgesprochen. 
Einige jugendsozialpolitische Forderungen wurden an den Ju- 
gendauschuß der ERO weitergeleitet, der sich auf seiner näch-
sten Sitzung mit diesen Vorschlägen zu befassen hat. Darunter 
auch die Forderungen nach gleichem Lohn für gleichwertige 
Arbeit für jugendliche Arbeitnehmer, für die sich besonders 
die jungen Italiener einsetzten, da in ihrem Land die Unter- 
schiede noch sehr ungünstig sind. 
Zitieren wir noch einmal Waldemar Reuter, der in seiner Be- 
grüßungsrede auch sagte: <Die Tätigkeit von freien und
demo- 
kratischen Gewerkschaften muß Sicherheit und Garantie ge- 
ben für ein friedliches Zusammenleben aller Völker dieser Weit;
sie muß aber auch Sicherheit geben vor menschlicher und poli- 
tischer Unterdrückung, und sie muß alle Menschen frei machen 
vor Hunger und Elend." Das war der Geist, In dem die 2.Euro- 
päische Jugendkonferenz Im Haus der Gewerkschaftsjugend 
durchgeführt wurde. 
Fotos: Udo Hoffmann 


Go up to Top of Page