University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Germany (Territory under Allied occupation, 1945-1955 : British Zone) / Documents on bizonal economic organization: special report of the Military Governor
(1947)

Appendix "A" to Proclamation No. 5 (German),   pp. 12-15 ff. PDF (2.3 MB)


Page 12


CIVIL ADMINISTRATI ON
Anhang "tAl zur Proklamation No.
ABKOQdEN IEBER NEUGESTALTUNG DER ZWEIZONALEN
WIMbCHkATSSTELLENI
KIN.LUTUN G
Bis zur Errichtung von Verwaltungs- und Regierungsstelilen faer ganz Deutsch-
land und um die Loesung von dringenden wirtschn&t-Lichen Prob-Lemen und
den '.ieder-
aulbau des Wirtschaftsiebens durch deutsche Stelien mit Verantwortlichkeit
gegen-
aeber dem Volk und mit einem umfassenden auItgabenkreis zu foerdern, haben
die Mi-
iitaerregierungen der britischen una der amerikanischen Zone eine zweizonale
Neu-
gestaitung beschlossen zu dem alLeinigen Zweck, eine vollstaendigere Wirt-
schaitseinheit nach Massgabe des nacnstehenden Planes herbeizuluehren, der
durch
gleichzeitige Veroei'entlichung einer Proklamation oder Verordnung der Miilitaer-
regierungen in beiden Zonen zur Ausfuehrung gebracnt wird.
AlOGEE$INE GRUNDSAETZE
1. Ein Organ genannt 4irtschaftsrat (Economic Coancil) ist von den Land-
tagen der verschiedenen Laender zu vwaehlen.
2. Ausserdem ist ein hauptamtliches Koordinierungs- und Exekutivorgan ge-
nannt Exek-ativausschuss (Executive Cownoittee) za errichten. Seine Aurgaben
und
sein Verhaeltnis zum Wirtscnaftsrat sind weiter unten bestimmt.
3. Die Ver~aitung der verschiedenen zwreizonalen Abteilungen ist Direkto-
ren (Executive Directors) zu uebertragen, die dem Wirtzchaftsrat verantwortlich
sind und der unmittelbaren Rufsicht des unten beschriebenen Exekutivausschusses
unterstehen.
4. Den deutschen Stellen ist unter gebuehrender Beraecksichtigung des
Grundsatzes der Dezentralisierung der Verwaltung ein Hoechstmass von Verant-
durtung in Erlue┬▒iang zweilonaLer Aufgaben von der Milituerregierung
zu ueber-
trigen .
5. Bescnluesse des Wirtschaftsrats and des Exeikutivauisschasges sind mit
Mverheitsentscheidung zu fassen.
AIJFBAU UND AUFGABEN
1. Wirtschaftsrat
a. Zusamuensetzung -- Lie 4iitgiieder, deren Zahl etva 54 betragen
soll, sind zu waehien:
(1)  Durch die Landtage: aiitglieder des L.andtags muessen im Fall
cer WILL zum Wirtsenaftsrat ihr Landtagsmandat niederiegen;
(2) Eia Mitglied fuer, je 750.000 ginwohner und im Fall eines
ueber~chiessenden Betrages von mehr als 375.000 ein weiteres
Mitglied, jedoch mindestens ein iaitglied fuer jedes Land;
(3)  Im Verhaeltnis zur Verteilung der poiltischen Meinungen in
jedem Land, wie sie L-ich bei der allgemeinen Abstincung in
den letzten Wahlen fuer aas ganze Laid ergeben hat.
12


Go up to Top of Page