University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Nationale Front des Demokratischen Deutschland / Weissbuch über die amerikanisch-englische Interventionspolitik in Westdeutschland und das Wiedererstehen des deutschen Imperialismus
2. Aufl. ([1951])

2. Hauptkriegsschauplatz Deutschland,   pp. 134-145 PDF (4.7 MB)


Page 143

Luneburger Heide wurden innerhalb einer Stunde 40 ha Ackerland umgewithlt
und
darait rund 500 Zentner Saatgetreide vernichtet. 14 Gemeinden sind von den
Sdidden
betroffen." (,,Heilbronner Stimme", Heilbronn, 24. Marz 1951.)
Weit fiber 600 000 qm Ackerland wurden bei Man6vern britischer Panzertruppen
in Niedersachsen, besonders in der Luneburger Heide, vernichtet, stellten
britische
Offiziere auf einer geheimen Inspektionsreise durch das Man6vergelande fest.
Allein in der Feldmark des Dorfes Wetzen im Landkreis Harburg wurden durdi
Gleitketten britischer Panzer 330 000 qm bestellten Ackerbodens restlos umgewtihlt.
,,Der Luneburger Regierungsprasident Dr. K o c h hat die beschleunigte Freigabe
des
gesamten Manbvergeliindes bei Luineburg und im Kreise Harburg gefordert.
Die bri-
tische Besatzungsmacht hatte angekuindigt, daB. nach dem 15. Juli in den
Kreisen
Luneburg und Harburg ausgedehnte Panzermanbver stattfinden sollen. In diesem
Gelande sind seit Mitte Marz fiber 600 000 DM Panzerschaden entstanden. Dieser
Schaden ist, wie es heift, viermal gr6Ber als der durch Panzer im Kreise
Soltau im
ganzen vergangenen Jahr angerichtete. Die Besatzungsmacht hat die StraBenbau-
amter aufgefordert, fMr eine Verbesserung und Verstarkung der StraBen und
die
Anlage von Panzerdrehplatten in dem Manovergebiet zu sorgen. Diese Arbeiten
wirden rund eine Million Mark erfordern.u (,Wesermunder Rundschau",
18. Juni
1951.)
Sozialdemokrat Schumacher tibernimmt die Selbstmo-rderstrategie von Goebbels
Die hier mitgeteilten Tatsachen fiber das AusmaB der Vorbereitungen der Strategie
der verbrannten Erde auf deutschem Boden, fiber die Vorbereitungen zur Sprengung
von Verkehrs- und Industrieanlagen, fiber Vorbereitungen zur Ersaufung qanzer
Landschaften, alten deutschen Kulturlandes, fiber die Vermehrung der Militarflug-
pldtze, der Truppenfibungs- und groBen SchieBplatze, fiber die Verwuistung
von
Ackerland durch UJbungen der Panzerwaffenverbande, all diese Tatsachen sind
nur
ein Teilausschnitt aus dem Geschehen in Westdeutschland, ein leiser Vorgeschmack
daffir, was dem gesamten Gebiet des westdeutschen Separatstaates im Falle
der
Aggression derAtlantikpaktblock-Kriegsmacht droht. Die Zerst6rung des Bodens
und
der Lebensgrundlage des Teiles der deutschen Nation, die im Gebiet des westdeut-
schen Separatstaates lebt, die Zerschlagung der Deutschen als Nation wird
unter
den Augen der Deutschen vorbereitet, und zwar mit Hilfe von Menschen deutscher
Herkunft.
In Westdeutschland helfen die Monopolherren, Junker und Militaristen alten
Schlages die in ihrem Interesse amtierende Regierung Adenauer und deren aller-
gehorsamste ,,Opposition', die Schumacher, Ollenhauer und Kumpanei, den ame-
rikanischen Krieg und dadurch. das Verderben unseres Vaterlandes und unserer
Nation vorbereiten. Die Regierung Adenauer liefert den amerikanischen Kriegs-
treibern alles, was eine Vasallenregierung zu liefern vermag, einschlieBlich
der
Konstruktionsplane von Bruicken und Tunnels, damit der Landesfeind deren
Spren-
gung vorbereiten kann. Die Militaristen deutscher Herkunft arbeiten den Wall-
street-Strategen die Plane aus, nach denen der Krieg auf deutschem Boden
zu fhfiren
ist. Der Auftrag, den sie einer deutschen Armee stellen, lautet: ,Einen eventuellen
143


Go up to Top of Page