University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Drews, Richard; Kantorowicz, Alfred, 1899- (ed.) / Verboten and verbrannt, deutsche Literatur 12 Jahre unterdr├╝ckt
([1947])

Willi Bredel,   pp. 25-26 PDF (574.9 KB)


Bertolt Brecht,   pp. 26-27 PDF (526.2 KB)


Page 26


Mit elnem Male tst Ihm, als stilrzten die Hduser vornuber, sausten die
Baume und Laternenpfahle durch die Luft. Er sucht Halt und stuatzt sich
am Gitter eines kleinen Vorgartens.
,,Mein Gott, ist das moglich? Ist das moglich?"
_ Kreibel taumelt und legt die Hand vor die Augea.
,,Sie haben es also wirklich vollstreckt."
Er sieht die blutuiberstromte weiBe Wanne. Die schwarzen Gestalten darum.
Die SA. Sleht den Mann im Frack die blutbespritzten weien Handschuhe
von den Hiinden ziehen... Kreibel reiBt sich zusammen, preBt die Zahne auf-
einander, daB ihm der Schddel schmerzt, und geht, hochaufgerichtet, festen,
schnellen Schrittes durch die Heitmannstra~e.
Die drei andern warteten schon..,
BERTOLT BRECHT
1898 In Augsburg geboren, sch'ieb zahl-
reiche Buhnenstllcke, Gedichte iind Balla-
den. Seine Stilcke ,,Trommeln in der
Nacht", ,Jm Dickicht der Stddte", ,,Mann
tst Mann" usw. erregten Aufsehen, Be-
wunderung und Entrtlstung. Er wurde
mit dem Kleistpreis ausgezeichnet. Einen
besonderen Erfolg errang er mit der
,,Dreigroschenoper'. Er emigrierte schon
1933 nach Danemark, lebte spater in
Schweden und Finniand und ist seit 1941
in den USA anslissig. Im Exil entstanden
u. a. ,,Galileo Galilei", ,,Mutter Courage
und ihre Kinder". ,,Furcht und Elend des
Dritten Reiches', ,,Die Gewehre der Frau
Carar", ._Der gute Mann von Sezuan" und
,,Swendborger Sonette". Der Verlag Henry
Holt hat vor einiger Zeit eine vierbandige
englische Ausgabe seiner Werke ange-
kflndigt. Bertolt Brecht wird, wie es heilt.
aus Kalifornien nach Deutschland zurtick-
kehren. - Aus der im Verlag Volk und
Zeit, Karlsruhe, erschienenen, von Erich
Grisar herausgegebenen Anthologie der
Emigrantenlyrik ,,Denk ich an Deutsch-
land in der Nacht" bringen wir als ein-
dringliche Probe Brechts ,BALLADE
VON DEM BAUM UND DEN XSTEN"'
Und sie kamen In Ihren Hemden von braunem Schirting daher,
Und Brot und Brotaufstrich waren rar,
Und sie fral~en mit unverschdmten Reden dte T6pfe leer,
In denen schon fast nichts mehr war.
Hier werden wir's recht toll treiben, sagten sfe,
Mindestens tausend Jahr.
Gut, das sagen die Aste,
Aber der Baumstamm schwelgt.
Mehr her, sagen die Gdste,
Bis der Wirt die Rechnung zeigt.
Und sle suchten sich dicde Posten, neue Schreibtische wurden bestellt,
Und sle fflihlten sich gdnzlich zu Haus.
Sie tragten nicht nach Kosten, sie sahen nicht auf das Geld,
Sle waren aus dem Gr6bsten heraus.
Hier k6nnen wir's recht toll treiben, sagten sie,
Hier k6nnen wir wundervoll bleiben, sagten sie,
Und sie zogen die Stiefel aus.
Gut, das sagen die Aste,
Aber der Baumstamm schweigt.
Mehr her, sagen die Gdste,
Bis der Wirt die Rechnung zeigt.


Go up to Top of Page