University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Drews, Richard; Kantorowicz, Alfred, 1899- (ed.) / Verboten and verbrannt, deutsche Literatur 12 Jahre unterdr├╝ckt
([1947])

Ruth Hoffmann,   p. 76 PDF (312.4 KB)


Page 76


Das Rote Meer hat seinen Namen von der karmin-violetten Farbe der unter-
gehenden Sonne. Im ubrigen gibt es hier zahllose Haifische, die nach den
Konservenbtichsen schnappen, die der Kochsmaat jeden Morgen uber die
Reeling schmeift. Es ist wertvoll, auf einem kleinen Frachtkahn zu fahren
und fern von Radio, Jazz und verungluckten Reden auf die Damen zu sein.
Wertvoller noch ist es, mit dem; Bootsmann so befreundet zu sein, daBl er
einem morgens bel der Reinigung des Schiffes nicht den dicken Wasserstrahl
durchs Bullauge auf die Koje halt. Weil man nie unangenehmer aus sanften
Traumen aufwacht und weil es uberhlaupt nicht angenehm ist.
Im Indischen Ozean ist die Faulheit eine Tugend fur kleine SpieBer. Erst
die erhabene Faulheit, die g; ofe Unbeweglichkeit des Kbrpers und des Geistes,
das Sechs-Stunden-auf-dem-Briickendeck-liegen-k6nnen und nichts dabei den-
ken - das ruihrt an die wahre Wirde des (geistig) verm6genden Mannes.
Nach mannigfachen Erlebnissen kam ich nach Sumatra, einem lieblichen
Land, das von Schimpansen, Meerkatzen und hollandischen Kolonialsoldaten
bevolkert wird.
In Sabang gibt es Hollinderinnen, groB, breithiuftig, sommersprossig und
prude. Neben ihnen sind die Frauen der eingeborenen Atjehs (so nennt sich
der halbwilde Stamm) wahre K6niginnen.
Hier ist das Land, wo der Pfeffer waichst, wo man nie photographierte
Palmenhaine besuchen kann. Hier gibt es die Rijztafel, einen Gotterfral3
von
Reis und Pfefferschoten, gebratenen Fischen, Wassermelonen, phantastischen'
Gemusen und dem Fleisch schwarzer Schweine.
In Manila, auf Luzon, der grolBten Insel der Phillpinen herrscht die Ameri-
kanerin mit Eiswasser und Christian-Science,,,
RUTH HOFFMIANN
1893 In Breslau geboren, Malerin, Graphi-  Romane: ,,Der verlorene Schuh",
Der
kerin und Schriftstellerin, schrieb 1933  steinerne Mann", ,Mutter aus
Amerika"
ihren ersten Roman ,Pauline aus Kreuz-  und ,,Franziska Lauterbach".
Ihre Er-
burg", der zwei Jahre spater verboten  zahlung: ,,Ein Kind - ein Schiff
- Ame-
wurde. Sie wurde aus der Schrifttums-  rika" wurde von der ,,sie"
vorabgedruckt.
kammer ausgeschlossen  und   erhielt  Ihr jtngstes Buch hei~t: ,Meine Freunde
Schreibverbot, weil ihr Mann (der 1943  aus DTvids Geschlecht". Aus
dem Versband
in Auschwitz ermordet wurde) Jude war.  ,,DUNKLER ENGEL" (Paul List
Verlag),
Wahrend der zehn Jahre der Verfolgung,  den die Dichterin dem Gedenken ihres
toten
die sie erduldete, entstanden zahlreiche  Gatten gewidmet hat, hier eine
Probe:
Wenn du wlederkdmst, bedeckt ml! Schwdren,
Ohne Hdnde, blind und ganz zerschunden,
Ach, ich nahme dich in meine Arme
Und ich kuBle und ich heilte deine Wunden;
Wollte dich Ins feinste Linnen betten,
Das die Mutter uns zur ersten Nacht gebreftet,
Und noch nie stand auf der Ird'schen Tische
Solch ein Mahl, wie ich es dir bereitet.
Wenn du wiederkamst - der Blumen Fulle
Und der Friuchte Duft uhd Wein im Glase;
Doch du bist, geliebten Lebens Hulle,
Nur ein sAschenhauch - tiei unierm Grase


Go up to Top of Page