University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
Link to University of Wisconsin Digital Collections
The History Collection

Page View

Nationale Front des Demokratischen Deutschland / Weissbuch über die amerikanisch-englische Interventionspolitik in Westdeutschland und das Wiedererstehen des deutschen Imperialismus
2. Aufl. ([1951])

2. Das Bonner Remilitarisierungskabinett in Aktion gegen den Frieden,   pp. 99-107 PDF (3.2 MB)


Page 99

dient; aber er wendet die dem Faschismus eigenen Methoden des Volksbetruges
und
des Terrors in steigendem Mafde an und vernebelt das mit einem Schwall von
demo-
kratischer Phraseologie. Das ist auch die dem Adenauer-Kabinett vermittelte
Re-
gierungspraxis. Der Faschismus nazistischer Prdgung trat offen als Feind
der bUrger-
lichen Demokratie auf. Der Neofaschismus bedient sich nach amerikanischerm
Vorbild
audc der Phrasen ,Demokratie' und bFreiheit' zur Maskierung seines Charakters.
Die geeigneten Partner fur diese amerikanisdhe Variante der bFirgerlidchen
Demo-
kratie sind daher die Bonner Regierungsparteien und die zum Zwecke der a°Opp°
sition" abgestellte Sozialdemokratie Schumachers.
Das deutsche Monopolkapital als Juniorpartner des amerikanisch-britischen
Imperia-
lismus stellt ihm seine reiche Erfahrung auf dem Gebiet des faschistischen
Volksbe-
truges und des fasdhistischen Terrors zur Verfugung. Er bedient sich auBer
den Re-
gierungsparteien und der Sozialdemokratie audi eines dicht verdstelten Netzes
von
reaktiondren und neofasdcistischen Organisationen - mehr als 70 ihrer Art
exi-
stieren in Westdeutschland -, um moglichst breite Schidcten des Volkes unter
den
verschiedensten Vorwanden vor den Kriegskarren zu spannen. Al I e g e n a
n n t e n
Parteien und Organisationen haben einen gemeinsamen
politischen Nenner: Anti-Kommunismus und Feindschaft
gegendieSow jetunion.
Neu ist bei allen Gruppen, einschliefflidc der neofasdcistischen, daB sie
sich als
Mittel der ideologischen Verschleierung der Zwecke des deutschen Imperialismus
nicht nur des Nationalismus, sondern in verstarktem MaBe auch des Kosmopolitismus
bedienen, wenn auch besdrlrnkt auf das ,Europderturni. Diese Korrektur ist
dem
deutschen Monopolkapital und seinen politischen Schildknappen von semen amen-
kanisch-britischen Seniorpartnern vorgeschrieben und von ihm wie von seinen
.demokratischen' und neofaschistischen Ideologen akzeptiert, z. T. aus abenteuer-
licher Spekulation, dank des wirtschaftlichen Potentials des deutschen Monopol-
kapitals und durdi Bereitschaft zum Krieg gegen die Sowjetunion wieder zur
ffihrenden Madit in Europa zu werden. Im uibrigen ist es von der nazistisdcen
Idee
des Vereinigten Europas -  Festung Europa' hieB es im nazistischen Kriegsjargon
-
zu dem heute in allen Variationen wiederholten Bekenntnis demokratischer'
und
neofaschistischer Gruppen, zum ,,Europdertum", zur .europaischen Nation'
usw.,
kein so weiter Weg. Und der Gedanke der ,deutschaen Fuhrung' ist dureaaus
nidct
fallen gelassen.
2. Das Bonner Remilitarisierungskabinett in Aktion gegen den Frieden
Der Daseinszweck des westdeutschen Separatstaates ist die Vorbereitung des
Krie-
ges. Die vielfaltige und emsige Tdtigkeit des Bonner Renilitarisierungskabinetts
hat
als einzigen bewegenden Gedanken: Vorbereitung des Krieges. Ihr Gesamttun
laBt
sich mit dem abgewandelten Aussprudi einer einstigen Koryphae des Nazismus
diarakterisieren: Wenn ich das Wort Frieden hore, entsidiere idi den Revolver.
Den Nachweis fMr unsere Feststellung, daB das Gesamttun der Bonner Regierung
der Vorbereitung des Krieges dient, erbringt sie selbst. Aus ihren gesetzgeberisdien
MaBnahmen registrieren wir einige der markantesten.
99


Go up to Top of Page